Samstag, 30. April 2011

Harry Potter und die Heiligtümer des Todes 2

Als Riesenfan von Harry Potter wollte ich mal schnell den neuen Trailer zum letzten Film mit euch teilen:
 Sieht das nicht toll aus? Freut ihr euch auch schon so sehr wie ich? Mich interessieren eure Meinungen zu Harry Potter sehr!
Schönen Abend noch :)

Sonntag, 24. April 2011

Frohe Ostern!

Ich wünsche euch allen frohe Ostern und schöne, sonnige Feiertage!


Donnerstag, 21. April 2011

simpy true #6

Life may not be the party we hoped for,
but while we're here we might as well DANCE!

Dienstag, 19. April 2011

Dies, Das

Ich hatte die letzten Tage leider keine Zeit etwas zu posten. Erst hatte ich für ein paar Tage kein Internet, dann war ich knapp ne Woche krank :( Aber jetzt gehts mir super, das Wetter ist toll und ich hab 2 Wochen Ferien! Also läuft alles gut bei mir...und wie siehts bei euch aus? :)

Also mal eine kleine Zusammenfassung der letzten Zeit:
Ich war im Kino und habe Beastly geguckt und ich fand den Film super! Das Buch habe ich auch gelesen und euch hier schonmal vorgestellt habe. Es handelt sich um eine moderne Fassung von "Die Schöne und das Biest" mit Alex Pettyfer und Vanessa Hudgens in den Hauptrollen.
Hier nochmal der Trailer, falls ihr keine Lust habt euch den anderen Post anzugucken:

Ich hab auch ein paar Bücher gelesen, unter anderem folgende:

 Frost- John Rector
Ein junges Paar fährt mitten im Winter mit all seiner Habe Richtung Süden. Sara ist schwanger, Nate wird von der Polizei gesucht. In einem Diner an der Tankstelle bittet ein erbärmlich hustender Mann sie, ihn gegen Bezahlung mitzunehmen. Die drei fahren los, hinein in einen Blizzard. Bald ist die Straße nicht mehr passierbar, und der Fremde beginnt zu delirieren. Als sie sich in ein abgelegenes Motel gerettet haben, atmet der Mann nicht mehr. Sara und Nate öffnen sein Hemd und finden eine Schusswunde. Sie öffnen seinen Koffer und finden Geld. Viel Geld. Herrenloses Geld? Mit Sicherheit nicht. 

 Tiere- Simon Beckett
Manche Menschen sind Tiere. Nigel ist sicherlich nicht der Hellste. Aber er ist meistens ganz guter Laune. Im Büro gibt es immer etwas zu kopieren, und außerdem sind da Cheryl und Karen. Auch im Pub, den seine Eltern früher führten und in dem Nigel jetzt wohnt, fühlt er sich wohl. Es gibt hier zwar kein Bier und keine Zigaretten mehr, aber Nigel interessiert sich sowieso mehr für Fernsehen und Comics. Und dann ist da noch der Keller. Hier hält Nigel seine Mitbewohner. Dass die nicht freiwillig da unten wohnen, stört Nigel nicht … 


 Die Auserwählten/Im Labyrinth- James Dashner
Sein Name ist Thomas. An mehr kann er sich nicht erinnern. Und er ist an einem bizarren Ort gelandet: eine Lichtung, umgeben von einem riesigen Labyrinth. Doch er ist nicht der Einzige. Zusammen mit fünfzig Jungen, denen es genauso geht wie ihm, sucht er einen Weg in die Freiheit. Der führt durch das Labyrinth, dessen gewaltige Mauern sich Nacht für Nacht verschieben und in dem mörderische Kreaturen lauern. Doch gibt es wirklich einen Weg hinaus? Ist das Ganze eine Prüfung? Und wer hat sich dieses grauenvolle Szenario ausgedacht? Den Jungen bleibt nicht viel Zeit, um das herauszufinden. 

 Damit der Post hier nicht zu lang wird, mach ich erstmal Schluss. Aber ich meld mich bald wieder :)

Donnerstag, 7. April 2011

Splitterherz

Vor einiger Zeit habe ich bei einer Trailer-Aktion des Script5-Verlags mitgemacht und durfte mir daraufhin ein Buch aus dem Programm aussuchen. Ich habe mich für "Splitterherz" von Bettina Belitz entschieden, weil ich bisher wirklich nur Gutes darüber gehört habe und wissen wollte, ob es wirklich so toll ist.
Hier erstmal das Cover:

Ich finde das Cover wirklich unglaublich schön, es erinnert mich ein bisschen an die Edelstein-Trilogie von Kerstin Gier. Schon hier merkt man, wieviel Liebe zum Detail in der Geschichte steckt. Auch der Titel klingt toll: Splitterherz. Als ich den Titel gehört habe, dachte ich direkt, dass es wohl eine große Liebesgeschichte und sehr, sehr viel Herzschmerz geben wird. Und da lag ich auch garnicht so falsch :)









Zum Inhalt will ich eigentlich nicht viel verraten. Ich habe selbst nicht mal den Klappentext wirklich gelesen und finde, dass das Buch viel überraschender ist, wenn man nicht genau weiß, worum es geht. Aber poste euch hier erstmal die Inhaltsangabe:
Es gibt genau einen Grund, warum Elisabeth Sturm nicht mit fliegenden Fahnen vom platten Land zurück nach Köln geht, und dieser Grund heißt Colin. Der arrogante, unnahbare, aber leider auch äußerst faszinierende Colin gibt Ellie ein Rätsel nach dem anderen auf, und obwohl sie sich mit aller Macht dagegen wehrt, kann sie sich seiner Ausstrahlung nicht entziehen.
Bald muss Ellie einsehen, dass Colin viel mehr mit ihrer Familie verbindet, als sie sich je vorstellen könnte. Ihr Vater Leo verbirgt ein Geheimnis, das ihn und Colin zu erbitterten Gegnern macht – und das Ellie in tödliche Gefahr bringt. Dass sie mit ihren seltsamen nächtlichen Träumen den Schlüssel zu dem Rätsel in der Hand hält, begreift Ellie erst, als ihre Gefühle für Colin alles zu zerstören drohen, was sie liebt.


Ich war mir zu Beginn nicht sicher, um welches Genre es sich bei "Splitterherz" handelt. Zunächst hatte ich die Befürchtung, dass es wieder nur  irgendein Vampirroman ist, aber da kann ich euch beruhigen. Das Buch hat zwar viele fantastische Elemente, bleibt jedoch trotzdem immer realistisch. Daher würde ich es nicht in Fantasy einordnen, auch wenn bestimmte Kreaturen auftreten, die nicht unbedingt alltäglich sind.
Bettina Belitz hat einen tollen Schreibstil und zieht den Leser schon in den ersten Seiten in ihren Bann. Die Geschichte um Ellie und Colin ist wirklich schön, und vorallem anders und untypisch. Das hat mir besonders gut gefallen.
Ausserdem waren viele tolle, tiefe Charaktere dabei, die man schnell ins Herz geschlossen hat.
Ebenfalls toll fand ich, wie Ellie sich langsam selbst findet und erkennt, wer sie wirklich ist. Sie spielt nicht mehr irgendeine coole Großstadtschönheit, sondern lässt ihr Inneres nach Außen.
Ellie ist überhaupt ein toller Charakter. Sie ist noch jung, aber schon sehr nachdenklich. Dank dem tollen Schreibstil sind ihre Gedanken immer gut nachzuvollziehen, und man mag sie sofort. Auch Colin ist super: Er scheint arrogant und überheblich, ist aber eigentlich ein liebenswerter Kerl.
Die Geschichte ist zwar nicht voller Action, aber genau das macht sie aus. An den richtigen Stellen wird es spannend und mysteriös, und es ist teilweise wirklich rätselhaft. Stück für Stück wird aber alles aufgeklärt und ergibt Sinn. Es ist toll, wie Frau Belitz Realität und Fantasie miteinander verbunden hat.

Das Buch ist in "Jahreszeiten" aufgeteilt, vom Frühlingsanfang bis zum Ende des Sommers. Die Abschnitte sind nochmal in Kapitel unterteilt, welche immer mit einer schönen Überschrift beginnnen. Auch ein paar Skizzen und Zeichnungen sind bei Kapitelanfängen zu finden, z.B. Blumen etc.
Der Roman ist somit wirklich sehr schön aufgemacht und überzeugt schon auf dem ersten Blick. Und auch der Inhalz hält da super mit!

Das Buch ist der erste Teil einer Trilogie. Der zweite Band "Scherbenmond" ist bereits erschienen. Meiner Meinung nach, kann man die Geschichte aber als einzelnen Roman lesen. Die Geschichte könnte zwar weitergehen, aber es endet nicht mit einem Cliffhanger und es ist meiner Meinung nach relativ abgeschlossen.

Alles in allem ein super Roman, den ich nur empfehlen kann!

Freitag, 1. April 2011

Filmtipp- Ich bin Nummer Vier

Ich war heute Abend im Kino und habe "Ich bin Nummer Vier" geguckt und der Film ist echt super! Ich fand schon das Buch dazu klasse, es war echt gut geschrieben, und obwohl der Film schon etwas von der normalen Geschichte abweicht (So wie die meisten Filme, die auf Büchern basieren) hat er mir echt gut gefallen.
Habt ihr den Film gesehen? Oder vielleicht das Buch gelesen? Wie ist eure Meinung dazu?
Hier nochmal Bilder vom Buchcover und von Filmplakat:


Und die Inhaltsangabe (vom Buch) poste ich euch auch nochmal:
Wir sehen aus wie ihr. Wir reden wie ihr. Aber wir sind nicht wie ihr. Wir haben Kräfte jenseits eurer Vorstellungskraft. Wir sind stärker und schneller als alles, was ihr je gesehen habt. Wir wollten eins werden und den Feind bekämpfen. Aber sie haben uns gefunden. Nun sind wir auf der Flucht. Wir leben unter euch, ohne dass ihr es bemerkt. Aber sie wissen es.
Neun außerirdische Teenager fliehen auf die Erde, nachdem ihr Heimatplanet Lorien von einem schrecklichen Feind zerstört wurde. Auf der Erde tarnen sie sich als High School-Schüler, immer auf der Flucht. John Smith ist das nächste Opfer. Und dann verliebt sich Nummer Vier... 


Und hier der Filmtrailer:



Ich kann euch sowohl das Buch als auch den Film nur empfehlen. Eigentlich ist alles mit dabei: Liebe, Freundschaft, Action und Kämpfe...und der Hauptdarsteller (Alex Pettyfer) sieht auch nicht schlecht auch ;)
Auch wenn ihr sonst nicht so auf Alien Filme steht: Dieser hier ist es aufjedenfall wert, gesehen zu werden.

Und, was denkt ihr? :)